5 hilfreiche Regeln

Holt das Beste aus eurem Luftbefeuchter heraus!

Euer Luftbefeuchter ist ein Gerät, das bekanntlich Wasser (als Dampf oder kalte Wassertropfen) an die Umgebungsluft abgibt. Dies sorgt im Allgemeinen für eine angenehme Luftfeuchtigkeit und fördert meistens unser Wohlbefinden.

Viele Nutzer berichten darüber, dass einige Beschwerden – wie trockene Haut oder Hautrötungen – nach dem Einsatz eines Luftbefeuchters verschwunden sind.

Darüber hinaus sorgt ein Luftbefeuchter für die Reduzierung des Staubs im Raum, weil er diesen an den winzigen Wassertropfen bindet. Stimmband- oder Hautreizungen, Husten oder Nasenreizungen können effektiv reduziert und damit auch etwas und manchmal sogar erheblich die persönliche Lebensqualität verbessert werden.

Folgende Tipps möchte ich jedem Luftbefeuchter-Nutzer an die Hand geben, die ihr als Nutzer beachten solltet

1.Auf den korrekten Betrieb achten

Stellt das Gerät außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Elektrische Zuleitungen und auch heißer Wasserdampf gefährden diese und so sollte das Gerät niemals unbeaufsichtigt gelassen werden, sind kleine Kinder im Haus. Die Beachtung der Herstellerangaben und –hinweise fällt hier sicherlich zu den Grundvoraussetzungen als Punkt an, aber ich kenne das ja von mir selbst: Die Bedienungsanleitung wird meist erst Monate später, nach der ersten Benutzung gelesen.

2.Destilliertes Wasser

Nutzt für den Betrieb eures Luftbefeuchters destilliertes Wasser. So habt ihr auch noch viele Jahre später Freude an eurem Luftbefeuchter, ohne dass dieser durch die im Leitungswasser befindlichen Mineralien geschädigt wird.

Ihr habt weißen Staub nach der Benutzung eures Luftbefeuchters auf den Möbeln festgestellt? Das liegt oftmals an der Nutzung von herkömmlichem Leitungswasser. Die Kalkbestandteile lagern sich ab, sobald sich der Wasserdampf oder –nebel im Raum verteilt hat. Dies verursacht dann diesen unschönen weißen Belag im Raum.

3.Kontrolliert die bestehende Luftfeuchtigkeit

Ihr wollt gewiss nicht, dass die Luftfeuchtigkeit in euren Zimmern höher als der empfohlene Wert ist. Es ist ja nicht Ziel, aus unserem Wohnzimmer eine Sauna zu machen. Die empfohlene relative Luftfeuchtigkeit liegt bekanntlich zwischen 40% und 60% – mehr sollte es nicht sein.

Wenn ihr aber an euren Fensterscheiben oder auch Möbeln feuchte Flächen feststellt, erzeugt euer Luftbefeuchter möglicherweise zu viel Feuchtigkeit. Dies solltet ihr regelmäßig kontrollieren.

Die Nutzung eines Hygrometers ist daher immer angeraten. Ein externes Gerät ist als Luftfeuchtigkeitsmesser dann sinnvoll, wenn der Luftbefeuchter selbst nicht damit ausgestattet ist.

4.Regelmäßige Reinigung

Leider übersehen viele Nutzung die regelmäßige Reinigung ihres Luftbefeuchters, was nicht gerade gesundheitsfördernd ist.

Egal, welche Art von Luftbefeuchter ihr ausgewählt habt, mindestens dreimal wöchentlich sollte hier Hand angelegt werden. Somit solltet ihr also auch beim Kauf darauf achten, wie leicht das Gerät zu reinigen ist. Dann kann es eine schnell gemachte Sache sein und dafür sorgen, dass ihr mit dem Ergebnis der Luftbefeuchterleistung zufrieden sein könnt.

Lasst euch auch nicht davon irritieren, dass das Wasser doch im Luftbefeuchter manchmal hoch erhitzt wird, um Dampf zu erzeugen. Dies befreit aus eigener Erfahrung nicht von der Notwendigkeit einer regelmäßigen Reinigung.

Schimmelpilze und Bakterien nisten sich ein, können sich aufgrund der Temperatursituation optimal vermehren und führen infolge dann manchmal zu Erkrankungen.

5.Korrekt aufstellen

Ziel ist es immer, dass ein Luftbefeuchter effizient arbeiten kann, sonst sollten wir den Einsatz dieses Gerätes lieber lassen. Dazu ist es sehr wichtig, dass das Gerät auf einer ebenen und festen Oberfläche steht und ein gewisser Abstand von der Wand und größeren Möbeln eingehalten wird.

Der Wasserdampf oder –nebel sollte sich leicht im Raum verteilen können, wobei gerade in der Anfangszeit der Nutzung darauf geachtet werden sollte, dass das Umfeld um den Luftbefeuchter trocken bleibt.

Wenn du diese fünf hilfreichen Regeln einhältst, dürftest du lange Zeit große Freude an deinem Luftbefeuchter und am Ergebnis haben.