Archiv der Kategorie: Tipps

Luftentfeuchter

Luftentfeuchter für den eigenen Haushalt​

Luftentfeuchter für den eigenen Haushalt

Luftentfeuchter für den eigenen Haushalt

Laut einer Auswertung des statistischen Bundesamtes leben rund 14 Prozent der Deutschen in Haushalten mit einer zu hohen Luftfeuchtigkeit.

Zu viel Feuchtigkeit in der Luft sorgt für Schäden an den Wänden, Fundamenten und Fußböden. Des Weiteren werden Allergien und asthmatische Erkrankungen begünstigt.



Luftfeuchtigkeit Haus

Luftfeuchtigkeit messen

Wie messe ich denn die Luftfeuchtigkeit?

Wir haben doch in unseren heimischen Gefilden ein paar Möbel, die schon aus alten Familienbeständen stammen und diese möchten wir nicht missen. Aber gerade diese sind sehr empfindsam, was die richtige Luftfeuchtigkeit angeht.Also lautet für uns die wichtige Aufgabe, regelmäßig die Luftfeuchtigkeit zu überwachen.


10 wirklich tolle Gründe für einen Luftbefeuchter

10 Gründe für einen Luftbefeuchter

10 Punkte für den Luftbefeuchter

Verständlich, dass Luftbefeuchter und Luftwäscher Hochkonjunktur haben. Immer mehr Menschen leiden bei bei trockener Raumluft über die unten aufgeführten unangenehmen Symptome. Wir haben einmal zehn Beschwerden aufgelistet, die für die Anschaffung eines Luftbefeuchters sprechen.

Mythos oder Wahrheit: Wird man eigentlich krank durch trockene Heizungsluft?

Wahre Helden im Babyzimmer

Das Beste für unsere Kleinsten

Tipps zum richtigen Gerät im Kinderzimmer


Luftwäscher Kinderzimmer

Zu trockene Luft ist schädlich für Groß und Klein!
Gerade im Winter, wenn das Haus durch die Heizungsluft aufgewärmt wird, haben sämtliche Räume eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit. 45 – 60 % sollten erreicht werden.



Nutzung eines Luftbefeuchters im Haushalt

Warum es sinnvoll ist einen Luftbefeuchter in geschlossenen Räumen zu verwenden?

Ob im Beruf oder in unserer Freizeit: Im Schnitt verbringt der Mensch ungefähr zwei Drittel der Lebenszeit in geschlossenen Räumen. Vor allem in der kalten Jahreszeit kennen es viele, die trockene Heizungsluft wird vor allem beim Atmen spürbar und reizt infolge unsere Augen und Schleimhäute.