Luftfeuchtigkeit erhöhen

Wie kann man die Luftfeuchtigkeit erhöhen?

Bitte gib uns deine Sternchen!

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit denen man versuchen kann, die Luftfeuchtigkeit in einem Raum zu erhöhen.
Gerade in der kalten Jahreszeit sinkt die Luftfeuchtigkeit in Räumen oftmals deutlich unter den angestrebten Wert von mindestens 40 Prozent.
Werte unter 20 Prozent sind dann nicht selten.

Trockene Luft reizt die Atemwege, schadet den Schleimhäuten und führt oftmals bei fast jedem Menschen zu Beschwerden, die sehr unangenehm sein können.

Dagegen gibt es aber Hilfe.

Eines der einfachen Hausmittel ist die Verwendung von Zimmerpflanzen, die sehr viel Flüssigkeit an die Umgebung abgeben. Hierzu eignen sich Pflanzen mit großem Blattvolumen, die sehr viel Flüssigkeit benötigen.
Diese in größerer Anzahl im Raum aufgestellt, können eine minimale Erhöhung der Raumluftfeuchtigkeit erzielen.
Eine andere Möglichkeit ist das Befeuchten der Luft mit feuchten Tüchern, die man ganz einfach über die Heizung hängt.
Effektiv, aber gewiss nicht sehr schön und darüber hinaus auch noch aufwändig in der Handhabung, da man diese Tücher häufig wieder neu befeuchten muss, damit sie ihre Wirkung erzielen.
Die Verwendung von passiven Befeuchtern, die man einfach mit ausreichend Wasser befüllt und an die Heizkörper hängt. (Vor vielen Jahren noch eine sehr beliebte Methode meiner Eltern – aber heute eher überholt. Nicht zuletzt bietet sich beim Design nicht allzu viel Spielraum und ist die Wirkung auch nur begrenzt.
Das Aufstellen von Wassergefässen im Raum hat leider überhaupt keine Wirkung, die man sich wünschen würde.
Heutzutage gibt es zum Glück verschiedenste Variationen an Luftbefeuchtern, die auch durch ihr Design und ihre Technik ansehnlich sind und das gewünschte Ziel erreichen.
Einige sehr gute Geräte stelle ich daher auf meiner Seite ausführlich vor und zeige Vor- und Nachteile auf.
Besonders Luftverdampfer haben sich sehr bewert, was auch immer wieder in verschiedenen Tests bewiesen wird.
Da Dampf durch das Erhitzen von Wasser erzeugt wird, werden bei diesem Vorgang auch die meisten Bakterien sehr gut abgetötet und die Gefahr einer Verkeimung deutlich reduziert.
Verdampfer bieten die Möglichkeit in kürzester Zeit auch größere Räumlichkeiten mit ausreichend Luftfeuchtigkeit zu versorgen.
Mittels Ultraschall verteilen dahingehen Ultraschallbefeuchter kalte Luft im Raum und bestechen ebenfalls durch ihre Fähigkeit, innerhalb kürzester Zeit eine ausreichende Raumfeuchtigkeit zu erreichen.

Einen ausführlichen Blick hinter die Kulissen bietet daher unser ausführlicher Gerätevergleich.